Kunst ist zeitlos – Know-How veraltet –> get in touch - Komm in Kontakt

Im Juli 2016 Teilnahme am Plein-air Wildnis des KV-Schwedt.

 

 25. Internationales Landschaftspleinair - Künstler erleben den Nationalpark Unteres Odertal

"Wildnis" ist der Titel des 25. internationalen Künstlertreffens im Kunstverein Schwedt e.V. vom 4. bis 15. Juli 2016

Ausstellung "Wildnis" vom 15.7. bis 11.8.2016

eingeladen waren folgende Künstler:

Carolin und Philipp Goldstein - Zonenkinder DE

Iris-Alexandra Haß DE

Olek Migdal PL

Gian Merlevede DE/BG

Antje Scholz DE

Ludwig Plotter DE

Agata Czeremuszkin-Chrut  PL

Steffen Wilbrandt DE

Verena Braunstein DE

Sara Möbius DE

Alexander Mick UZ/ DE

Sigurd Wendland DE

Susanne Hoppe DE

 

 

 

 

Schwedt, eine Stadt am Rande von Deutschland - aber mitten in  Europa.

Grundlagenkunst

Ludwig Plotter

Meine malerische Position basiert auf einer direkten Form des Vor-Ort Malens unter freiem Himmel , einer Art Action Painting vor Ort. Ob dabei der Geist des Ortes oder des Malers beschworen wird, ist schlecht zu unterscheiden.
Manche Betrachter sehen darin eine Art  militanter pleinair Malerei.

Im Schutzraum des  Atelier ist diese Malweise  verändert, und die Bilder entstehen durch einen mehr oder minder langwierigen Prozess des Über-und Ummalens.
Aber das ist ja normale Malerei.
Ikonografischen Elemente dieser Malerei sind oft Wirbel oder Wirbelstrukturen, die als Themen aber auch als Bausteine der Bilder verwendet werden. Die Verbindung dieser Malerei mit anderen oft kunstfremden oder malereifremden Bereichen wie Technik, Wissenschaft, Erfindung, CAD, CAM,  oder Geldmanipulation (z.B.  Spekulation) bezeichne ich als Grundlagenkunst.

.